Einige Hausbesitzer haben das Gebäude einschließlich Garage mit einer Alarmanlage Funk ausrüsten lassen. Über einen Handsender können verschiedene Funktionen im Haus ausgeführt werden. So kann beispielsweise das Garagentor geöffnet und geschlossen werden. Bei der patentieren Anlage besteht sogar die Möglichkeit, angekippte Fenster zu sichern. Erst wenn der Winkel des Fensters sich verändert, wird ein Alarm ausgelost. Der Handsender hat zusätzlich einen Panikknopf. Wird dieser betätigt,so wird dies in der Hauptzentrale eines Sicherheitsdienstes angezeigt und einige Mitarbeiter eilen zügig in das betreffende Haus.

Einige Einbrecher wollen von den Hausbewohnern den Sicherheitscode vom Safe wissen und ohne Alarmanlage haben sie alle Zeit der Welt. Bei einer Sicherheitsanlage ist Hilfe schon nach wenigen Minuten vor Ort. Im Schlafzimmer des Hauses gibt es eine kleine Minizentrale. Über einen Computer kann der Hausbesitzer sofort sehen, ob alle Fenster oder Türen ordnungsgemäß verschlossen sind. Von dieser Stelle können noch geöffnete Rollläden heruntergelassen werden. Auch die Glasbruchmelder tragen zur Sicherheit bei, falls eine Scheibe zerstört werden sollte. In den nicht genutzten Räumen werden die Bewegungsmelder aktiviert und auch der Außenbereich wird entsprechend überwacht. Kameras melden sofort, wenn sich fremde Personen im Gartenbereich aufhalten. Über den heimischen Monitor kann beobachtet werden, an welcher Stelle die Einbrecher ins Haus gelangen wollen.